Bildungspartnerschaft mit der Uzin Utz AG

Feierliche Unterzeichnung der Bildungspartnerschaft von Albert-Einstein-Realschule mit der Uzin Utz AG

Am 29. März 2012 unterzeichneten die Landesregierung sowie die Vertreter der baden-württembergischen Wirtschaft die „Vereinbarung über die Weiterentwicklung von Bildungspartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen“, um die Berufs- und Studienorientierung und die ökonomische Bildung an unseren Schulen weiter zu stärken.

Mit dem Abschluss einer dritten Bildungspartnerschaft, hat die Albert-Einstein-Realschule seit dem 27. Mai 2014 auch die Uzin Utz AG als Partner an ihrer Seite. Gemeinsam mit dem Uzin-Personalleiter Florian Neymeyer unterzeichneten Schulleiter David Langer, IHK-Projektleiter Thomas Weise und Schulrat Achim Schwarz vom Staatlichen Schulamt Biberach die umfangreiche Kooperationsvereinbarung, welche beispielsweise Betriebserkundungen, Praktika, Schulungen, Projektarbeiten, Bewerbungstraining und Berufsinformationen beinhaltet.

Neben der Dr. Horn Unternehmensberatung und der Akademie für Gesundheitsberufe wird die Gruppe der schulischen Bildungspartner mit der Uzin Utz AG nun durch ein überwiegend gewerbliches Unternehmen aus dem Chemiesektor erweitert und ergänzt.

Im Rahmen der etwa einstündigen Veranstaltung mit Vertretern der bisherigen Bildungspartner skizzierten die Initiatoren und Förderer ihre Beweggründe für die Bildungspartnerschaft und ihre Planungen für das kommende Jahr. 

Realschulrektor David Langer lobte in seiner Begrüßungsansprache die Zusammenarbeit mit den bisherigen Partnern und wünschte sich eine genauso gelingende Partnerschaft mit der Uzin Utz AG: "Unsere Schule hat seit einigen Jahren naturwissenschaftliches Profil und jetzt auch einen Bildungspartner, der genau dieses Profil bedienen und schärfen kann, so dass sich das schulische Lernen direkt in der beruflichen Praxis wiederfinden und anwenden lässt. Für die Schülerinnen und Schüler bieten die Partnerunternehmen der Albert-Einstein-Realschule direkte Einblicke in das Berufsleben und die Chance für einen optimalen Einstieg in die Ausbildung. Mit der Uzin Utz AG ist das Netzwerk nun noch vielfältiger geworden."

Florian Neymeyer hob als Personalleiter der Uzin Utz AG hervor, wie bemüht die Unternehmen sind, den Fachkräftenachwuchs und die berufliche Bildung vielfältig zu unterstützen, um den jungen Menschen bestmögliche Voraussetzungen für ein langjähriges erfolgreiches Berufsleben zu geben: "Wir freuen uns sehr darauf die Zusammenarbeit mit der Albert-Einstein-Realschule zum Vorteil von allen Beteiligten zu intensivieren."

Als Vertreter der Wirtschaft empfahl Projektleiter Thomas Weise von der IHK Ulm den Zuhörern sowohl zur Persönlichkeitsbildung, als auch wegen des demografischen Wandels die Berufswahl nicht dem Zufall zu überlassen, sondern diese aktiv in die Hand zu nehmen, beispielsweise durch Kooperation mit Bildungspartnern der Schule.

Schulrat Achim Schwarz überbrachte die Glückwünsche der Schulverwaltung und berichtete in seinem Grußwort, wie sich der schulische Kernbereich Unterricht verändere und wie Schulen durch die Profilbildung mit Bildungspartnerschaften ihren Schülern in diesem veränderten Unterricht mehr mitgeben könnten. Schwarz weiter: „Mit der Bildungspartnerschaft setzt die Schule ein Zeichen an „die Welt da draußen“, dass sie nicht nur eine Insel ist, sondern mit beiden Beinen im Leben steht.“

Alle Redner richteten dankende Worte für die Erarbeitung dieser dritten Bildungspartnerschaft an den gewerblichen Ausbildungsleiter der Uzin Utz AG Ronald Bentenrieder, die kaufmännische Ausbildungsleiterin Angelika Seregi, den Chemielehrer Jürgen Vatter und die mit Berufsorientierung beauftragte Lehrkraft Petra Maurus.

Nach der feierlichen Unterzeichnung der Vereinbarung überreichte die IHK der Schule und der Uzin Utz AG gerahmte Zertifikate für die Partnerschaft und es folgte ein informeller Austausch bei gesundem Catering, welches von Schülerinnen des Faches Mensch und Umwelt unter Leitung von MUM-Lehrerin Claudia Bee selbst zubereitet wurde.

Foto von links nach rechts: Achim Schwarz, Petra Maurus, David Langer, Jürgen Vatter, Ronald Bentenrieder, Florian Neymeyer, Thomas Weise, Angelika Seregi

Zur Uzin Utz AG