Bildungspartnerschaf​t mit der Sparkasse Ulm

 

Pressemeldung:

Erste gemeinsame Bildungspartnerschaft des Schulzentrum Ulm-Wiblingen mit der Sparkasse Ulm

Mit Stolz und großer Freude auf beiden Seiten wurde am 29. April 2015 am Albert-Einstein-Schulzentrum im Rahmen eines Festaktes eine Bildungspartnerschaft zwischen dem Schulzentrum und der Sparkasse Ulm-Wiblingen geschlossen. Unterzeichnet wurde die Kooperationsvereinbarung von den Schulleitern der beiden beteiligten Schulen (Bernhard Meyer für das Albert-Einstein-Gymnasium, David Langer für die Albert-Einstein-Realschule), Vertretern der Sparkasse Ulm und Wiblingen (Filialdirektorin Annette Thierer und Ausbildungsleiter Steffen Lehmann), Silvia Geppert als Leiterin des Bildungsnetzwerks der IHK und Schulamtsdirektor Wilhelm Hitzler, im Beisein von Vertretern der Eltern-, Schüler- und Lehrerschaft sowie Susanne Knäuer, stellvertretende Leiterin der Abteilung Bildung und Sport bei der Stadt Ulm. Die Anwesenden betonten allesamt die Wichtigkeit und Sinnhaftigkeit der Kooperation, die sich zum Ziel gesetzt hat, den Schülerinnen und Schülern des Schulzentrums durch zahlreiche Projekte und Aktionstage vielfältige und vor allem praktische Unterstützung in ökonomischen Themen und bei der Berufsorientierung zu bieten. Infotage, Praktika, Bewerbungstraining und -knigge, Bewerbungsfeedback, Betriebsbesichtigung, Hospitation, Planspiel Börse und Buchführungsseminar sind nur einige der Kooperationsmöglichkeiten, die in der Bildungspartnerschaft vereinbart und unterzeichnet wurden. Bereits am selben Tag konnten sich 135 Schülerinnen und Schüler aus der Jahrgangsstufe 12 des Gymnasiums und Klasse 10 der Realschule bei der Auftaktveranstaltung „Fit für Finanzen“ von den Vorteilen der Bildungspartnerschaft überzeugen und sich über die Grundlagen der Finanz-, Steuer- und Versicherungswelt interaktiv und individuell informieren. Die positive Resonanz, die diese Veranstaltung bei allen Beteiligten hervorrief, verspricht eine gewinnbringende Kooperation, die in vielfältiger Art und Weise in das Schulleben integriert wird. Schulleiter Meyer erinnerte an den Tweet einer Kölner Gymnasiastin "Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann 'ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen." und konterte: "Diese Bildungspartnerschaft ist dazu da, dass unsere Schüler sagen können, ich kann Gedichte analysieren UND habe Ahnung von Steuern, Miete und Versicherungen." Schulleiter Langer ergänzte die Begründung für diese Partnerschaft mit der Sparkasse: "Die Sparkassen haben einen öffentlichen Auftrag, ebenso wie wir Schulen. Sie engagieren sich in vielfältiger Weise für das öffentliche Leben, so dass diese Partnerschaft als erste gemeinsame Bildungspartnerschaft beider Schulen besonders sinnvoll erscheint."

 

Foto: Frederik Birk
v.l.n.r.: Steffen Lehmann, Wilhelm Hitzler, David Langer, Annette Thierer, Bernhard Meyer, Silvia Geppert, Susanne Knäuer

 

Zur Sparkasse Ulm