WVR-Projekt der Klasse 7a: Planung und Durchführung eines Schulevents

Wir starteten gleich zu Beginn des neuen Schuljahres mit der Planung unseres Herbstfestes für alle 6er-Klassen der Albert-Einstein-Realschule. Nachdem uns unsere Klassenlehrerin Frau Groll Sinn und Bedeutung von WVR erklärt hatte, stellte sie Aufgaben und die Planungsübersicht verschiedener Arbeitsgruppen vor. Wir legten gemeinsam eine Gewinnkalkulation fest und jeder schloss sich einer Arbeitsgruppe an. Zur Auswahl standen: PR / Deko und Aufbau / Getränke / Essen / Programm.

Für unsere WVR-Projektmappe erstellten wir Protokolle aller Treffen und Besprechungen und machten Fotos vom Event. Am 28. Oktober 2016 war es dann endlich soweit: in den ersten zwei Schulstunden wurde fleißig dekoriert, es wurden Essens- und Getränkestände aufgebaut und zur dritten Schulstunde wurden die Schüler der 6er-Klassen mit einem Süßigkeiten-Spiel empfangen. Neben leckeren Essen und Cocktails gab es eine Tombola im Angebot sowie Limbo, Reise nach Jerusalem und einen Papierfliegerwettbewerb. Abgerundet wurde alles mit einem Tanzwettbewerb, bei dem die Tanzsieger prämiert wurden. In der 6. Schulstunde war dann noch das große Aufräumen und der Kassensturz angesagt. Alles in allem hatten wir nicht nur Freude daran, als Klassengemeinschaft etwas auf die Beine gestellt zu haben. Darüber hinaus war unser WVR-Projekt auch gelungen, da wir durch unsere WVR-Projekt-Einnahmen die Schullandheimkosten um immerhin 10,-€ pro Schüler senken konnten!