Theaterrevue mit Catering: "Schule ist alles oder nichts"

 
Nach dem Großprojekt Krimi-Dinner im Schuljahr 2015/16 und dem Theaterstück "Was ist normal?" 2016/17 präsentieren die Theater AG (in neuer Besetzung), die Singklasse 7b, die Licht und Ton AG sowie die Catering AG die Revue "Schule ist alles oder nichts" nach V. Schmoland, D. Hölscher und M. Kossak.
In der Revue "Schule ist alles oder nichts" dreht ein Fernsehteam eine Reportage in und über eine Schule, die für die Auszeichnung "Schule des Jahres" nominiert wurde. Bereits kurz nach Beginn der Dreharbeiten stellt das Team jedoch fest, dass auch an einer "Schule des Jahres" längst nicht alles wunderbar ist. Zu Wort kommen alle am Schulleben Beteiligte, deren Beurteilung des Schulalltags (erwartungsgemäß?) unterschiedlich ausfällt. Im Fazit der Autoren des zugrundeliegenden Stückes heißt es: "Jede Medaille hat zwei Seiten: Im Leben - und auch in der Schule. Alles hängt am Ende davon ab, was man selbst daraus macht."
 
Dieses Jahr spielen zum ersten Mal acht Lehrerinnen und Lehrer der Albert Einstein Realschule mit. Sie können sich auf etwas gefasst machen!
An folgenden Terminen haben Sie dazu die Möglichkeit:
 
Freitag, den 22. Juni 2018 Einlass: 18:30 Uhr Beginn: 19:00 Uhr
Samstag, den 23. Juni 2018 Einlass: 16:30 Uhr Beginn: 17:00 Uhr
 
Im Eintrittspreis enthalten ist dieses Jahr ein köstliches Buffet, das die Catering AG speziell für diese beiden Abende kreiert hat.
Die Eintrittspreise liegen bei 10 € für Erwachsene und 7 € für Kinder. Da wir dieses Jahr nur ein sehr kleines Kartenkontingent haben, bitten wir Sie um rechtzeitigen Kartenerwerb.
 
Eintrittskarten können ab sofort über das Sekretariat der Einstein-Realschule erworben werden.
 
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.